Angebotsformular zur gewerblichen Gebäudeversicherung

Allgemeine Angaben zum Unternehmen

Firma, Ansprechpartner, Firmensitz

 

 

Angaben zur gewerblichen Gebäudeversicherung

 

 

Risikoort (Versicherungsgrundstück)

 

 

Versicherungssumme

 

 

Hinweis: Ein Unterversicherungsverzicht kann nur vereinbart werden, sofern die vertragliche Versicherungssumme auf Basis einer gleitenden Neuwertversicherung vereinbart wird. Die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme gilt als richtig ermittelt, wenn der Versicherungsnehmer Fragen nach Größe, Ausbau und Ausstattung des Gebäudes zutreffend beantwortet und der Versicherer hiernach die Versicherungssumme auf seine Verantwortung berechnet.

 

 

Wertermittlungsbogen für gewerbliche Gebäude

Berechnung des umbauten Raumes

 

 

Erläuterungen zur Berechnung des umbauten Raumes

Wenn keine Gebäudezeichnung/-pläne vorhanden sind, ist wie folgt zu messen:

Länge und Breite: von Außenkante zu Außenkante der Außenwände. Höhe: von der Oberkante des Kellerfußbodens bis zur Oberkante des Dachgeschoßfußbodens (am besten im Treppenhaus messen). Höhe Dachgeschoß: Von der Oberkante des Dachgeschoßfußbodens bis zur Oberfläche des Daches (z.B. Flachdach) bzw. bis zum First.

 

Zur überschlägigen Einschätzung von Höhen können Richtwerte angenommen werden:

Kellergeschoß: 2,40 m. Erd- und Obergeschosse: je 3,00 m. Dachgeschoss: halbe Dachhöhe.

 

 

Erläuterungen zu den Ausstattungsmerkmalen

Normale Ausstattung: massive Gebäude / Skelettbauten mit Sandwichelementen bzw. verputzt oder verblendet, Doppel- oder Isolierverglasung, Nassräume und Küche verfliest, normale Ausstattungen im Sanitär- und Sozialbereich, Zentralheizung mit Heizkörpern / Wärmestrahlern, Warmwasserversorgung, normale Boden- und Wandbeläge, normale Deckenverkleidungen …

 

Gehobene Ausstattung: Bauausführungen wie „normal“, jedoch Fenster, Türen, Fußböden, Decken aus hochwertigen Materialen und mit Zusatzausstattungen (Natursteine, Mosaike, Sanitärobjekte und Armaturen in aufwändiger Ausführung, etc.), Klimaanlage, Fußbodenheizung …

 

Sondereinbauten, wie z.B . Kühlräume/-zellen, Kegelbahnen, Photovoltaikanlagen, andere auf den Betrieb abgestellte Betriebseinrichtungen, auch soweit sie fest mit dem Gebäude verbunden sind, sind in der Summenermittlung nicht berücksichtigt und müssen gesondert aufgegeben werden!

 

 

Erläuterungen zu den Außenanlagen

Hierunter fallen u. a. Versorgungs- und Entsorgungsleitungen, Hofbefestigungen, Einfriedungen, Klär- und Sickergruben, Freitreppen, Stützmauern …

 

 

Gewünschter Versicherungsumfang

 

 

Vorversicherung

 

 

Vorschäden

 

 

Anlagen: Sofern Sie uns Dokumente als Anlage zu dieser Angebotsanfrage zur Verfügung stellen möchten, senden Sie uns diese Unterlagen bitte per E-Mail an info@assekuranz-rautmann.de.

 

AGB, Datenschutzerklärung und Kundeninformation

Um das gewünschte Angebot für Sie erstellen zu können müssen Sie uns hierzu einen Auftrag auf Grundlage unserer AGB erteilen, in unsere Datenschutzerklärung einwilligen und uns den Empfang der Kundeninformationen nach § 15 VersVermV bestätigen. Die AGB PDF-Dokument, Datenschutzerklärung PDF-Dokument und Kundeninformation PDF-Dokument können Sie hier im PDF-Format herunterladen, einsehen und speichern.

 

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Als Versicherungsmakler stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite – vor und nach dem Vertragsabschluss.

So können Sie uns am besten erreichen:

  • Montag bis Freitag in unserem Maklerhaus oder per E-Mail rund um die Uhr.
  • Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie hier: Kontakt